Seminar: Die Frau in uns, das geheimnisvolle Wesen

Ist die Frau ausschliesslich eine Frau und ist der Mann nur ein Mann? Liegt der Unterschied allein im Geschlecht? Worin liegt die Attraktivität der beiden füreinander. Schon seit mehreren Jahrtausenden stand und steht das Männliche - der Mann - weit im Vordergrund und drängte als Patriarchat das Weibliche in den Hintergrund, in die Benachteiligung. Seit den 70iger Jahren des 20. Jahrhunderts wies der aufkommende Feminismus immer mehr auf diese Benachteiligung hin. Mit dem englischen Begriff "Gender" versucht man in diesem Zusammenhang, die Geschlechtsidentität des Menschen als soziale Kategorie - seine Selbstwahrnehmung, sein Selbstwertgefühl oder sein Rollenverhalten - zu klären, erzeugt letztendlich aber mehr Verwirrung als Klarheit.

 

Mit Hilfe der astrologischen Symbolik lässt sich dieser Knoten auch für Nicht-Astrologinnen und Nicht-Astrologen sehr leicht entwirren. Indem wir in dem Workshop die Funktion der Lilith - des Weiblichen in uns - und die Gründe ihrer Benachteiligung klären, erkennen wir, wie unerlässlich ihre ursprüngliche und grundsätzliche Gleichberechtigung mit dem Männlichen ist, unabhängig vom Geschlecht des einzelnen Menschen. Ein hochaktuelles Thema findet zurück zu seiner Klarheit.

 

In einer zweiten Runde besteht die Möglichkeit die gemachten Ausführungen in deinem Horoskop anzuschauen und zu analysieren. Dafür sind dein Geburtsdatum, dein Geburtsort und deine Geburtszeit nötig.

 

Für die Teilnahme sind keine astrologischen Vorkenntnisse nötig.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme.

Datum:

Samstag, 30. Oktober 2021

Ort:

Zythusmatt 1, 6333 Hünenberg See

Referent:

Wilfried Schütz

Zeit:

9:30h – 17:30h

Kosten:

CHF 150.00 pro Person/Seminar (inklusive ausführlichen Unterlagen und reichhaltiger Verpflegung)